Something pure to burn the darkness

Ich bin oft im Internet unterwegs. Eigentlich viel zu oft, aber das tut jetzt  nichts zur Sache. Doch immer wieder sehe ich rosa pro Ana Websiten, erstellt von kleinen 11 - 15 Jährigen Mädchen. Der Inhalt sieht meistens ähnlich aus. 'Die 10 Gebote', 'Anas Brief', 'Anas Glaubensbekenntnis'. Nein, sowas werdet ihr bei mir nicht finden. Weil ich denke, das an Ana gar nichts rosa ist. NICHTS! Es ist für mich kein Lifestyle, es ist eine Krankheit, die dir nach und nach die Freude am Leben nimmt.

Ich bekomme immer öfters mit, dass man Ana sein will. Mich schreiben Mädchen an. 'Hast du Tipps wie man am besten Ana wird, ich möchte ziemlich viel abnehmen.' Ähm, man wird nicht Ana. Man ist es.

So. Ähnlich ist es mit dem Selbstverletzen. Ja, ich mache es. Seit ich ca. 11 Jahre alt bin, genau weiß ich das nicht mehr. Bei mir lief ab dem Alter so einiges schief, auf jeden Fall hab ich irgendwann Rasierklingen gefunden. So fing es an. Inzwischen lässt ich das nicht mehr los. Meine Arme und Beine sind voller Narben, ich kneife mich sehr oft, manchmal bis es blutet. Weil ich dem Druck nicht standhalten kann. Auf jeden Fall sehe ich dann an unserer Schule Mädchen, T-Shirt, auf dem Arm überall kleine oberflächliche Kratzer. Wollt ihr Aufmerksamkeit?? Geht das nicht auch anders??? Ich schäme mich, renne die ganze Zeit nur langärmlig rum, gehe nicht mehr schwimmen, hab sogar im Sport meinen Pulli an und die präsentieren es regelrecht? Wunderbar.

Die Höhe war, als ein Mädchen bei uns aus dem Bus auch so cool sein wollte. Sie hat es sich aber nicht getraut, also hat ihre Freundin ihr in den Arm geschnitten. Hallo?!

Ich halte nicht viel von diesem Trend, um jeden Preis aufzufallen. Nicht so. Nein. So wirken Menschen, die ein echtes Problem haben, lächerlich.




» Design » Picture

Gratis bloggen bei
myblog.de